Der Trend in der Baumarktbranche

Do it yourself

Die DIY (Do It Yourself) Global Summit in Berlin gab Tendenzen der Zukunft der Baumärkte bekannt. Dabei kristallisierte sich heraus, dass die Tendenz in Richtung Technik, Service und ansteigender Kundenorientierung besteht.

Aber wie müssen sich in Zukunft die Baumärkte aufstellen, um den zukünftigen Interessen Ihrer Kunden stand zu halten? Welche Auswirkungen hat dabei die Digitalisierung auf die DIY-Branche und welchen Service erwartet ein DIY-Kunde von den Baumärkten?

Flächendeckende Baumärkte, wie Obi und Bauhaus und Co. fragen sich, ob Sie den zukünftigen Kundenwünschen stand halten können, denn die Deutschen verzichten gerade mal bei Arbeiten, die scheinbar schnell von der Hand gehen, auf den Techniker und machen sich selbst ans Werk.

Es müssen daher Konzepte her, wie man diesen neuen Anforderungen Stand halten kann. Nicht die alt bewährten Konzepte sind wieder gefragt, um sie wieder auf den Tisch zu legen. Nein, das Consumer-Verhalten verändert sich ständig und muss auch gerade in der Branche Baumart wieder überdacht werden, um wichtige Tendenzen nicht zu verschlafen.

Das große Buch vom DIY: Über 110 Do it yourself-Projekte
29 Bewertungen
Das große Buch vom DIY: Über 110 Do it yourself-Projekte
  • Émilie Guelpa (Autor)
  • 320 Seiten - 12.10.2016 (Veröffentlichungsdatum) - Neuer Umschau Buchverlag (Herausgeber)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.